Drucken
Sie sind hier: Aktuelles
Freitag, 24. Oktober 2014

Zehn Nationalitäten – ein Geist!

Jugendauftakt in Stockholm

„Gott ist unsere Zuversicht und Stärke ... Seid stille und erkennet, dass ich Gott bin!" lautete das Grußwort aus Psalm 46, mit dem Apostel Eckehard Krause am Sonntag, d. 5. Februar vor die versammelte Gemeinde in Stockholm trat.

Bereits am Samstag waren die 26 Jugendlichen des Bezirkes Schweden nach Stockholm gereist, um dort den diesjährigen Jugendauftaktgottesdienst mit ihrem Apostel und dem „Gastbischof" Wolfgang Novicic zu erleben.

Der Samstag war mit verschiedenen Gemeinschaftsaktivitäten und nicht zuletzt mit einer den Sonntag vorbereitenden Chorprobe ausgefüllt. Am Abend konnten die Jugendlichen schon den Apostel und den Bischof in ihrem Kreis begrüßen.

Dem Jugendgottesdienst lag das Wort aus Judas, Verse 20 u. 21 zugrunde: Ihr aber, meine Lieben, erbaut euch auf euren allerheiligsten Glauben und betet im Heiligen Geist, und erhaltet euch in der Liebe Gottes und wartet auf die Barmherzigkeit unseres Herrn Jesus Christus zum ewigen Leben.

Apostel Krause rief die Jugendlichen dazu auf, ihren „allerheiligsten Glauben" einzusetzen wie

  • David, der sich dem Kampf mit Goliath stellte in der Gewissheit: „Ich komme im Namen des Herrn."
  • die Jünger des Herrn Jesu, die miterlebten, dass sich viele Menschen von Jesus abwandten und dennoch nur umso überzeugter bekannten: „Wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens."

Und tatsächlich: Zehn Nationalitäten waren in Stockholm versammelt. Aus Estland, Finnland, Kasachstan, Südafrika, Schweiz, Deutschland, Jugoslawien, Spanien, Argentinien und Schweden stammten die Geschwister, die auch nach dem Gottesdienst noch zusammen blieben und beim gemeinsamen Essen und vielen Gesprächen den Sonntag ausklingen ließen.